Beiträge, nach Rubriken & Datum sortiert
 

›China-Strategie‹ im Eimer? Panikattacke des BDI-Präsidenten? (2)

21.11.2015 – In Sachen 郭广昌 Guo Guangchang ist dieser Tage Erleichterung im Hause Quandt eingekehrt: Kein Chinese wird Einsicht in ihr Vermögen bei der BHF-Bank nehmen und ›Infos‹ an Politbüro-Mitglieder weiterreichen können. Der Grund: Genosse Guo hat seinen Kaufversuch der BHF Bank aufgegeben, wie die Börsenaufsicht Frankfurt jetzt mitteilte: ...

›China-Strategie‹ im Eimer? Panikattacke des BDI-Präsidenten?

11.12.2015 –Tja, vielleicht hatte Herr Grillo letzte Nacht einen dieser Anfälle? Da die durchaus ihr Gutes haben können (siehe Tony S., hier) wäre es vielleicht zu wünschen. Auslöser hätte das urplötzliche Verschwinden des chinesischen Grillo-Freundes sein können: Herr 郭广昌 Guo Guangchang ist, wie chinesische Webseiten allenthalben melden, 失联 außer Kontakt. ...

Die Firmen der chinesischen Führer in den Fortune 500 (2015)

4.11.2015 – »Staatsunternehmen« nennt (euphemistisch) die hiesige Tagesberichterstattung chinesische Firmen in der VR China, soweit sie diese nicht Privatpersonen zuordnen kann. An anderer Stelle dieser Webseite ist die Beweisführung jedoch bereits erfolgt, daß diese Firmen tatsächlich unter Kontrolle der Politbüromitglieder operieren, ...

Deutsche Börse FRA, zum Zweiten

21.7.2015 – »Kontrolle ist gut, 信 Vertrauen ist besser«, so lautete am 29.4. (hier) die 秀才-Überschrift zum gerade bekanntgewordenen Schicksalsschlag, der die Bad-Armaturenfirma Grohe in jenen Tagen getroffen hatte. Jahre zu spät hatten die Grohe-Vorstände erkannt, daß ihr eingekaufter vermeintlicher China-shooting star mit dem Phantasienamen  ...  

Kontrolle ist gut, 信 Vertrauen ist besser chinesischer

29.4.2015 – Dieser Tage berichtet nicht nur der Finanzteil der F.A.Z., daß die Firma Grohe, die 2011 zahlreiche Aktien des chinesischen Unternehmens Joyou gekauft hatte, jetzt – 2015 – eine Bilanzprüfung bei der Firma anstelle. Grund: Es gebe »jüngste Informationen zu Geschäftsvorfällen« dort. Gemeint ist Unerfreuliches.

Was bringt die Pirelli-Übernahme durch 中国化工集团公司?

25.3.2015 – Dieser Tage berichtete die Wirtschaftsfachpresse offiziell, worüber bislang nur Eingeweihte gemunkelt hatten: Chem China, eines der großen 央企 Zentral-Unternehmen der VR China, geführt von 任建新 Rén Jiànxīn, Delegierter des 17. und des 18. Parteitages, Abgeordneter des 12. Nationalen Volkskongresses und vor allem:

阿里巴巴 Alibaba im Stadium der Hybris?

30.1.2015 – Heute berichten viele Zeitungen als neueste Nachricht zur chinesischen Wahnsinnsfirma, daß sie einer Untersuchung seitens eines »Chinese regulator« (South China Morning Post) bzw. »einer Regulierungsbehörde« (FAZ) bzw. der »Chinese government« (The Wall Street Journal) bzw. (besonders seltsam): des »Direktors der Marktaufsicht« (Die Zeit) widersprechen wolle.

华为 Huá Wèi – »China trumpft auf«

15.1.2015 – Der Wirtschaftskorrespondent der Frankfurter AZ in Shanghai berichtete den Lesern am 14.1. über die neuesten Erfolge der IT-Firma 华为 Huawei. Das Unternehmen habe am 13. vorläufige Zahlen seines Jahresergebnisses veröffentlicht – die 150.000 Angestellten, denen die Hälfte der Firma gehöre, könnten sich über einen Betriebsgewinn von 4,6 Milliarden Euro freuen.

Club Med, Fosun und der Herr 郭广昌 Guo Guangchang

5.1.2015 – Jetzt »wird das Paradies auf Erden chinesisch«, wie die »Frankfurter« heute auf fast einer Seite ihres Wirtschaftsteils berichtet: Der Club Med ist für etwa 1 Milliarde Euro an »die Chinesen« gegangen. »Die Chinesen« – diese Floskel hört man immer wieder, sie stimmt aber nie, meist läßt sich genau sagen, wer es ist.