Beiträge, nach Rubriken & Datum sortiert
 

Wie die Politbüro-Org.-Abteilung konkret arbeitet: Henry Paulson berichtet

5.5.2015 – Seit ein paar Wochen ist »Dealing With China« erhältlich, der insider-Bericht Henry Paulsons (Goldman Sachs-Vorstand, US-Finanzminister) darüber, wie er Ende der 90er Jahre als Goldman Sachs-Vorstand die spätere Multi-Milliarden Dollar-Ernte vorbereiten half, ...

Schon wieder? Google-Hetze 伤害中国人民感情

3.4.2015 – Zwischen Google und »China« hat es mal wieder gekracht. Die Chiffre »China« steht hier freilich nicht für die sonst damit gemeinte mystische Größe, sondern für das 中国互联网络信息中心 China Internet Network Information Center. Google – aber auch Microsoft und Mozilla, weshalb man wohl sagen kann: »der Westen« – wirft dieser »Organisation« vor, …

Wem nützt das 中共中央的领导小组体系 System der Zentralen Führungsgruppen? (2)

24.3.2015 – Am 10. Februar des Jahres brachte 新闻联播, die (zurecht) häufig so genannte »chinesische Tagesschau« des 央视 Zentralfernsehens der VRCh einen viereinhalb minütigen Bericht über eine Sitzung der 中央财经领导小组会议 

Wem nützt das 中共中央的领导小组体系 System der Zentralen Führungsgruppen? (1)

22.3.2015 – Wer glaubt, bei der jährlichen Sitzung der 205 Zentralkomitee-Mitglieder würde über Beschlußvorlagen  debattiert und am Ende abgestimmt, der irrt. Wer glaubt, bei der (wöchentlichen?) Sitzung der 25 Politbüro-Mitglieder würden Beschlußvorlagen debattiert und am Ende beschlossen, der irrt auch. Richtig liegt, ...

Die Aufgabenbeschreibung der Organisationsabteilung des Zentralkomitees [Politbüros]

12.2.2015 – Auch langes Recherchieren im Netz bringt über die ZK-Org.-Abteilung nicht viel zusammen. Sie soll ja auch geheim bleiben. Immerhin läßt sich die Aufgabenbeschreibung finden (auch solche für ihre Provinzableger, die sich an der des ZK orientieren) und die aktuelle Leitung.

Vom Untergang der Sowjetunion lernen!

9.2.2015 – Der chinesische Parteichef ist ein »no nonsense«-Mann, das kann inzwischen jeder wissen. Er will aufräumen unter den Machtträgern seiner Staatspartei (die er gerne »Fliegen« oder »Tiger« nennt, was der 秀才 nicht besonders zivilisiert findet), er will, sagt er, daß Wort und Tat der »Kommunisten« eins seien, daß, wer Wasser predige, auch solches trinke und nicht etwa Wein.

Das KPCh-Politbüro (3)

7.2.2015 – Mit den 秀才-Ranking-Noten der Politbüro-Folge 2 läßt sich eine erste Sortierung der chinesischen Top 25 vornehmen. Vielleicht hat die machtpolitisch keinen besonderen Aussagewert, weil die Genossen (sind sie das überhaupt?) ja im Konsens handeln. Aber …

Das KPCh-Politbüro (2)

6.2.2015 – Die Geheimhaltung (wohl aus gutem Grund) um die Mitglieder des Politbüros ist umfassend. Ihr Tun und Lassen, ihr Besitz, ihre Ansichten, familiären und persönlichen Umstände etc. sind tabu. Wer das bricht, muß mit schärfster Verfolgung rechnen. Einzig die Daten ihrer Parteikarriere lassen sie seit einigen Jahren in die Öffentlichkeit und ...

Das KPCh-Politbüro (1)

5.2.2015 – Karl Marx (1818–1883) und Friedrich Engels (1820–1895) könnten wohl für  sich in Anspruch nehmen, die politische Idee vom »Kommunismus« kreiert zu haben, vom Leben ohne Ausbeutung und Unterdrückung, kurz: ohne Streß. Auch die Erfindung des Namens »Kommunistische Partei« ... 

Das KPCh-Sekretariat (2)

2.2.2015 – Die Rolle des KPCh-Sekretariats fixiert das Statut der Partei in Art. 22: … 中央书记处是中央政治局和它的常务委员会的办事机构;成员由中央政治局常务委员会提名,中央委员会全体会议通过, das heißt auf Parteideutsch:

Das KPCh-Sekretariat (1)

31.1.2015 – Das »Sekretariat« der Partei ist der Motor, der die Räder und Rädchen des Apparates der Organisation so in Bewegung setzt, daß er in eine bestimmte Richtung rollt. Nämlich in die, die das das Hirn des Verbandes, die oberste Parteileitung, also das Politbüro und vor ihm sein »Ständiger Ausschuß« festlegt haben.

Zahlreiche Politbüro-Mitglieder (25) freuen sich auf die Rente!

14.1.2015 – Die Hongkonger »South China Morning Post« beschäftigt sich heute unter der Überschrift »Xi Jinping paves the way for leadership reshuffle« mit der Frage, wer (sofern nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt) aus dem Inneren Kreis der Macht bis 2017 in Rente gehen darf.